Offener Brief an alle Vereine in Brotterode und Trusetal

Eines der wichtigsten Anliegen meiner Arbeit ist eine konstruktive Zusammenarbeit mit allen Vereinen in Trusetal und Brotterode.  Meine bisherigen Besuche in den Vereinen fand ich äußerst interessant. Ich habe sehr viele engagierte Bürger kennengelernt.

Da ich es als überaus wichtig erachte, mit den Vereinen ins Gespräch zu kommen, versuche ich möglichst viele zu besuchen. Leider ist die Zeit vor der Wahl begrenzt, so dass ich mich entschieden habe, alle Vereine anzuschreiben und ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme aufzuzeigen. Ich hoffe sie machen regen Gebrauch von diesem Angebot.

Bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen
Ihr Ulrich Wolf

Ulrich Wolf, Bahnhofstrasse 5a, 98599 Brotterode:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

Zum ersten Mal in der Geschichte der jungen Stadt Brotterode-Trusetal wird am 22.04.2012 ein Bürgermeister gewählt. Vielleicht haben Sie gehört oder gelesen, dass ich bereit bin, Bürgermeister unserer Stadt zu werden. Ich möchte Sie nun gerne informieren, wer ich bin und vor allem, was ich gerne anders gestalten möchte. In Brotterode-Trusetal gibt es mehr als 60 aktive Vereine, die ich alle gerne persönlich besuchen würde. Leider gelingt das nicht alles vor der Wahl.

Ich schätze die Arbeit der Vereine äußerst hoch. Ehrenamtlich tätige Bürger in Vereinen und anderen Positionen machen unsere Stadt lebenswert. Sie gestalten auch das Zusammenwachsen von Brotterode und Trusetal von unten. Deshalb biete ich eine vorbehaltlose Partnerschaft an.

Es bestehen folgende Möglichkeiten, mit mir ins Gespräch zu kommen:

  • Ganz herzlich sind Sie alle zu meinen Veranstaltungen in den Ortsteilen einladen. Dort können Sie mich selbst kennenlernen und auch meine Ziele. Ich freue mich, wenn Sie mich fragen und ich antworten kann. Davon leben diese Veranstaltungen.
  • Diejenigen, die ein persönliches Gespräch mit mir bevorzugen, finden meine Kontaktdaten (Telefon E-Mail, Internet, Adresse) unten.
  • Und nicht zuletzt besteht auch die, zugegebenermaßen begrenzte, Möglichkeit zu einem Besuch in Ihrem Verein. Dazu wären zurzeit noch Termine zwischen dem 2. und 21.4. möglich.

Folgende Termine sind für Bürgerversammlungen in den Ortsteilen vorgesehen:

In Elmenthal: am Freitag den 23.03.2012 um 18:30 Uhr im ehemaligen
Getränkehandel Egon Müller, Straße der Einheit

In Laudenbach am Sonnabend den 24.03.2012 um 15:00 Uhr im
Pflegeheim Haus Waldblick,Erzstraße 1

In Wahles am Dienstag den 27.03.2012 um 18:00 Uhr im Bürgerhaus

In Herges / Trusen verbunden mit einem großen Frühlingsfest, am Sonntag den 01.04.2012
um 14:00Uhr auf dem Gelände der Alfred Kratz Kunststoffprodukte GmbH, An der Mommel 13

In Brotterode am Dienstag den 10.04.2012 um 19:00 Uhr im
Hotel zur guten Quelle, Schmalkalder Straße 27

Ich würde mich freuen Sie dort begrüßen zu können bzw. von Ihnen zu hören.

Haben Sie den Mut, mit mir gemeinsam vieles zu verbessern, hoffe ich auf Ihre Stimme.

Es ist Ihre Entscheidung!

Mit Freundlichen Grüßen
Ulrich Wolf

Tel.: 0151 21635075
E-Mail: Ulrich.Wolf@brotterodetrusetal.de
Mehr Infos auf: www.BrotterodeTrusetal.de

Vorstellung des Bügermeisterkandidaten Ulrich Wolf

Hallo, wir sind Amelie und Jasmin, wir sind 7 und 3 Jahre alt. Wir wohnen mit unseren Eltern Evelyn und Ulrich in Brotterode. Unser Vater ist 42 Jahre und von Beruf Diplomkaufmann. Unsere Eltern sind seit 14 Jahren verheiratet, kennen sich aber schon aus dem Kindergarten.

Studiert hat unser Papa in Jena. Er arbeitet seit fast 15 Jahren im Rechnungswesen bei der Firma Bosch. Erst 7 Jahre in Homburg im Saarland und seit 2005 in Lohr am Main und in Schweinfurt. Er kennt sich aus mit den Finanzen und weiß ganz genau, auf was es in der Wirtschaft ankommt. Außerdem kann er gut mit Menschen umgehen, ist sympathisch und hört gut zu.

In seiner Freizeit spielt er Fußball in der „Alte Herren“ Mannschaft von Brotterode und hilft bei der Vorbereitung und der Durchführung des COC Skispringens. Als Ausgleich geht er auch gerne mit unserem Hund „Alfa“ spazieren. Unser Papa wäre ganz sicher ein toller Bürgermeister. Das finden auch viele Leute in Trusetal und Brotterode.

Deshalb haben die CDU und Freie Wähler ihn zu Ihrem gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten gewählt. Aber auch von vielen anderen erfährt er eine breite Unterstützung. Ein weiteres Plus ist, dass er familiäre Wurzeln in beiden Ortsteilen hat. Unser Opa stammt aus Laudenbach und unsere Oma aus Brotterode.

Schenken Sie mir am 22.April ihr Vertrauen und ihre Stimme zum Wohle unserer Stadt. Als parteiloser Kandidat, mit meinen Erfahrungen, einer breiten Unterstützung und mit diesem familiären Hintergrund, besteht jetzt die einmalige Chance in unserem Heimatort eine positive Entwicklung anzustoßen und den Stillstand der letzten Jahre zu überwinden.

Während manche Berufspolitiker ihre Arbeit an der Anzahl ihrer Auftritte in den Medien messen, kremple ich die Ärmel hoch und liefere ehrliche Arbeit zum Wohle unserer Stadt ab. Wer Veränderungen will muss wählen gehen!

Ulrich Wolf

Flyer des Bügermeisterkandidaten Ulrich Wolf

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Jugendlichen, liebe Kinder!

Am 22. April ist Bürgermeisterwahl. Als gemeinsamer Bürgermeisterkandidat von CDU und Freien Wählern möchte ich diese verantwortungsvolle Aufgabe sehr gerne übernehmen. Meine Arbeit ist bürgernah, ehrlich und erfolgsorientiert.

Als Parteiloser biete ich einen Kontrast zu dem derzeitigen, nicht gerade vorteilhaften Bild eines Berufspolitikers und bin ein Bürgermeister für alle Bürger in Brotterode-Trusetal.

Auf den nächsten Seiten möchte ich mich Ihnen als Bürgermeisterkandidat und meine wesentlichen Ziele vorstellen Dieser Flyer soll Sie anregen mit mir in Kontakt zu treten.

Ihr Bürgermeisterkandidat
Ulrich Wolf

„Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden.
Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun.“
Goethe

 

Die wesentlichen Ziele meiner Arbeit sind:

1. Ordnen der finanziellen Situation durch:
– Abbau der Verschuldung – 1 Mio. € investieren statt Zins und Tilgung
– Straffen des Verwaltungshaushalts – schafft ebenfalls mehr Freiräume für Investitionen
– Enge Zusammenarbeit mit Gewerbe, Handel und Gastronomie zum beiderseitigen Vorteil
– Erschließen und Stärken weiterer Einnahmequellen
– z.B. Tourismus, Kommunalwald & erneuerbare Energien

2. Mehr Bürgerbeteiligung durch:
– Umfassende Informationen über aktuelle Themen
– Bürgerfreundliche, transparent und effektiv arbeitende
Verwaltung, diese ist für die Bürger da und nicht umgekehrt

– Fördern von Eigeninitiative und Unterstützung der Bürger und Vereine, Vereine und aktive Bürger
sind der Schlüssel für eine lebenswerte Stadt und das Zusammenwachsen beider Ortsteile.

3. Und nicht zuletzt:
Stärkung der Bedeutung der Stadt im Landkreis sowie in den regionalen Verbänden und Vereinen.
– nur wer sich einbringt kann am Ende profitieren
– Konsequenter Interessenausgleich zwischen den Ortsteilen sowie zwischen Jung und Alt
– Optimale sachliche und räumliche Ausstattung aller Kindergärten und Schulen
– Bewahren von bewährten Strukturen und Traditionen
– Seniorentreffs, Feuerwehren, Bibliotheken etc.
– Intensive Zusammenarbeit mit den örtlichen Vertretern der Kirche

Kontakt für Fragen und Anregungen:
Telefon: 0151 21635075
E-Mail: ulrich.wolf@brotterodetrusetal.de
Weitere Infos: www.BrotterodeTrusetal.de

Sehr gerne können wir auch einen persönlichen Termin vereinbaren.

Gemeinderat will bei Städtefusion mitreden

Zoff im Trusetaler Gemeinderat: Die Kommunalvertreter wollen die praktische Umsetzung der Eingliederung von Brotterode nicht nur den Verwaltungen überlassen. Sie begehren eine Arbeitsgruppe – der Bürgermeister nicht.

Trusetal/Brotterode – Gemeindeoberhaupt Karl Koch (Die Linke) redete sich in Rage, Gemeinderat Helmi Storch (Freie Wähler) war höchst erzürnt und etliche Gemeinderäte und Besucher bass erstaunt: Die Gemeinderatssitzung am Montagabend endete mit Zwist und Hader. Dabei hatten Storch und andere Gemeindevertreter nur das durchsetzen wollen, was ohnehin vorgesehen war.

Eine mit Kommunalpolitikern besetzte Arbeitsgruppe, die die Gespräche mit Brotterode aktiv begleitet. Immerhin war gestern der größte Ärger …

Quelle: hier weiterlesen…

CDU und freie Wähler stellen Kandidaten

Habe heute Morgen in der In Südthüringer Zeitung gelesen, dass die CDU und die Freien Wähler dem parteilosen Ulrich Wolf aus Brotterode einstimmig als ihren Bürgermeister-Kandidaten nominiert haben. Tolles Ergebnis. Gratulation!

Keine markigen Worte, aber ein mächtiger Rückhalt: Die Volkspartei und die Bürgervereinigung haben zur Nominierungsveranstaltung im Hotel Quelle keinen Zweifel daran gelassen, dass sie Wolf mit voller Kraft auf seinem Weg ins Bürgermeisteramt unterstützen wollen. „Wir werden alles tun, damit er auch in Trusetal bekannt und Bürgermeister wird“, versprach Henry Anacker, der Fraktionschef der Freien Wähler. Dabei will die Wählergemeinschaft zum großen Teil auf das Know how zurückgreifen, das sie … Den ganzen Artikel hier weiterlesen.